Squenz (Prolog)


SQUENZ, ein Zimmermann, hat sich in den Kopf gesetzt, ein Theaterstück zu Ehren der Hochzeit von Theseus und Hippolyta einzustudieren. Er ist voller Enthusiasmus für dieses Vorhaben, wenn auch ein wenig überfordert, aber dennoch fordert er totales Engagement von seinen Schauspielern: „Meisters, hier sind eure Rollen, und ich muss euch bitten, ersuchen und auffordern, sie bis morgen Nacht auswendig zu memorieren.“

MARCUS MARSCHALEK stürzt sich im Stück (wie auch im wahren Leben) voller Begeisterung in die Vorbereitung der Aufführung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.